Vergangenen Samstag, fuhr ein Fahrer eines zum Food Truck umgebauten Bus auf der deutschen Autobahn «A27» ziemlich auffällig für die örtlichen Beamten, worauf hin er einer Kontrolle unterzogen wurde. 

Bei der Kontrolle des 52-jährigen Fahrzeugführers aus Burgwedel (in der Nähe von Hanover) stellten die Polizisten fest, dass dieser deutlich unter Alkoholeinfluss steht. Ein Atemalkoholtest ergibt eine Blutalkoholkonzentration von stolzen 2,70 Promille. Der Fahrer war seinen Führerschein auf der Stelle los und musste sich des Weiteren einer Blutprobe unterziehen. Das war wohl eine Feierabendbier zu viel!